1:0 gegen Hautkrebs e.V.

Insbesondere Sportler und auch Hobbysportler setzen sich durch Training und Wettkämpfe im Freien oft ungeschützt der Sonne aus. Gleichzeitig steigt die Zahl der Hautkrebserkrankungen in Deutschland Jahr für Jahr und betrifft zunehmend auch jüngere Menschen. Deshalb hat sich unser Verein zum Ziel gesetzt, vor allem die sportlich Aktiven für das Thema Hautkrebsprävention zu sensibilisieren.

 

Im Mittelpunkt steht dabei für uns die Aufklärung über die bestmögliche Vorbeugung von Sonnenschäden durch ausreichenden UV-Schutz sowie die Motivation zur regelmäßigen Hautkrebsvorsorge.

 

Denn immer wieder stellt Dr. med. Melitta Löwenstein-Frey, die Initiatorin des Vereins, in ihrer Hautarztpraxis fest: „Gerade ehemalige Freizeit- und Profisportler, die in ihrer aktiven Zeit die Gefährdung durch die Sonne stark unterschätzt haben, sind heute oft mit einer Hautkrebs-Diagnose konfrontiert.“

 

 

Da sich die UV-Schäden aus Kindheit und Jugend im Lauf des Lebens  aufsummieren und die Haut nichts vergisst, können sogar nach Jahrzehnten  neben starken Sonnenschäden auch Hautkrebs-Erkrankungen auftreten. Deshalb ist es besonders wichtig, den Athleten bereits in jungen Jahren die Gefahren der Sonne bewusst zu machen und durch leicht verständliche Aufbereitung des Themas konkrete, einfache Anleitung für einen optimalen Sonnenschutz  zu geben, sowie die Dringlichkeit einer jährlichen Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung einzuprägen.

 

Dies möchten wir durch gezielte Aktionen im Umfeld von Sportveranstaltungen und durch die Zusammenarbeit mit medienpräsenten Sportlern erreichen.

 

Die Verbindung von fachlich-medizinischer Kompetenz und sozialem Engagement ist unserer Meinung nach die beste Voraussetzung dafür, die dringend notwendige Aufklärungsarbeit ein Stück weit voran zu bringen. Aus diesem Grund haben wir den Verein  „1:0 gegen Hautkrebs“ ins Leben gerufen.



Unsere Botschafterin Pia Wunderlich, die Witwe des an Hautkrebs verstorbenen Jahrhundert-Handballers Erhard Wunderlich engagiert sich für den Verein weil:


„Ich unterstütze den Verein 1:0 gegen Hautkrebs e.V., weil ich aus eigener Erfahrung weiß, daß konsequenter Sonnenschutz und eine regelmäßige Vorsorge Leben retten kann.“